Schlagwort-Archiv: physikBlog

rudirockt und Aachener Wissenschaftsnacht 2008

Du nächsten zwei Abende werden ein wenig stressig, hier im Hause andisblog.

Heute Abend steht rudirockt „Herbst 2008“ auf dem Plan. Mein Lieblingskochevent findet mit Teilnehmerrekord (fast bzw. fast über 1500 Menschen und Menschinnen!) statt. Wiedermal wird durch Aachen gegessen und gelaufen. Und geamüsiert.
Christoph und ich haben die Vorspeise erwischt1 und wissen sogar schon, was wir kochen werden2. Unsere Route geht im Zick-Zack-Kurs durch Aachen, von der Mitte nach Westen nach Osten. Aber naja, da müssen wir unsere alten Hoverboards nochmal reaktivieren3.
Dies wird mein erstes rudirockt mit iPhone – ich werde es mir also nicht nehmen lassen, den Abend live zu twittern4. Mit etwas Glück gibt’s auch hier ein Mirror-Posting dazu5.

Morgen, am 14. November ist in Aachen „5 vor 12 – Die Aachener Wissenschaftsnacht“. Eine Art offene Tür am Abend mit Musik und Vorträgen und all sowas. Physikexperimente werden auch gezeigt. Und jemanden der Physikprofessorriege gefiel unser Nichtnewtonsche-Flüssigkeit-Experiment so gut, dass er uns auch zum Experimentvorführen eingeladen hat6.
Also: ab 19:30 könnt ihr das physikBlog bei der Aachener Wissenschaftsnacht auf dem Physik-Jahrmarkt im Karman-Auditorium der RWTH finden. Dort könnt ihr uns anfassen, Fanpost zukommen lassen und zusammen mit uns über Wasser laufen! Mehr dazu gibt’s im passenden Beitrag im physikBlog.
Selbstverständlich werde ich dieses hochwissenschaftliche Ereignis ebenfalls betwittern!

Wer also rein kulinarisch undoder wissenschaftlich auf dem allerneusten Stand bleiben möchte, der liest in den nächsten zwei Tagen meinen Twitteraccount. Noch mehr als sonst, meine ich natürlich.

  1. Völlig zufällig. Natürlich. []
  2. Ja! Toll, nicht? []
  3. Hat jemand mein Zero Point Module gesehen? []
  4. Sorry, Christoph, das heißt du musst alleine kochen. Geht klar, oder? []
  5. Das hat leider nicht geklappt. Ich wollte LiveTwitting benutzen, aber der blöde Bot followed mich nich zurück. Leider fail. []
  6. Und alles aus der Institutskasse bezahlt! []

Physikherbst

Wer sich gerade wundert, warum es hier so lange so ruhig ist – und auch wer sich nicht wundert, egal: Ich mache gerade Praktikum.

Das heißt: Physikalisches Fortgeschrittenenpraktikum A. Hier an der RWTH.

Für uns Physiker finden solche Praktika an Apparaturen in den Physikinstituten statt. Da misst man etwas total Fetziges (z.B. den Widerstandsverlauf von Tantal knapp über dem Nullpunkt) und darf es dann innerhalb einer Woche zu Papier bringen. Mit wilden Grafiken, möglichst schlüssig hinzugedichteten Fehlerbalken und hübsch prosa-ischem Text. Ganz toll. Natürlich hat man während man das Protokoll tippt noch weitere Versuche, die ebenfalls vorbereitet und anschließend protokolliert werden wollen.
Lange Rede: Ich hab keine Zeit. Für Blog und so.1

Die wenige Zeit, die man sich dann doch mal nimmt, die seht ihr hinten im physikBlog. Denn da ist vor ein paar Tagen unsere CERN-Serie gestartet. Schließlich wollen wir bescheid wissen, wenn am 10. September die Welt in Mini-Schwarzen-Löchern untergeht.

Außerdem gibt’s dort einen Livestream, wo man Praktikumskollege André und mich beim Protokollschreiben beobachten kann. Wenn Mogulus denn mal funktioniert.

Ihr seht: Andi ist völlig physikalisiert. Schrecklich.

  1. Twitter geht immer. []

Unser physikBlog beim Webmontag

physikBlog? Was ist das eigentlich?“
Gebt es doch zu, das habt ihr euch doch schon immer gefragt!
Wenn nicht, auch egal.
Denn so oder so haben André und ich diese Frage (und natürlich Myriaden anderer) beim letzten Webmontag in Aachen beantwortet und 15 Minuten lang aus dem Nähkästchen geplaudert.

Neben unserem Vortrag gab es eine Demo eines relativ sinnfreien Farbkontrolldings und die Vorstellung eines Live-Shopping-Such-Tools. Hatten zwar alle thematisch etwas mehr mit dem Webmontag zu tun als wir, aber keiner von ihnen hatte ein Live-Experiment dabei und das sehr wichtige Katzenbild in der Präsentation. Klassischer Fall von FAIL.

Mehr (z.B. Downloadmöglichkeiten) und Genaueres gibt’s drüben im physikBlog, darunter auch ein Videomitschnitt und die Präsentations-Slides1, die ich nach dem Klick auch hier eingebunden habe.
Continue reading

  1. Gibt’s dafür einen adäquaten deutschen Begriff? []