Schlagwort-Archiv: 01topf09

Einführung ins Internet und Web 2.0 und sowas für Kinder und Jugendliche

Am Wochenende war Pfingsten. Pfingsten ist traditionell Zeit zum Pfadfinderlagern. Dieses Jahr waren wir mit unserem Stamm auf einem Lager der Großregion Aachen. 2000 Pfadfinder. Ziemlich coole Sache, auch wenn das Motto ziemlich lahm und die großen Veranstaltungen alle Kinderniveau hatten1. Aber egal.

Am Samstag wurde ein Workshop-Tag angeboten. Vorher bin ich in mich gegangen, hab den großen Drachen vertrieben, meine Mitte gesucht, mich drei mal im Kreis gedreht (innerlich!) und auch eine Idee für einen Workshop ausgegraben. Ich wollte über Internet, Web 2.0 und Digitale Identität workshoppen2.
Die Idee fand man bei der Workshop-Verteilungsleitung gut, und man fragte mich, ob ich das denn nicht noch mal für die beiden kleinen Stufen, von 8 bis 13 machen könnte.
Klar kann ich.
Hab ich.

Die erste Präsentation ist für den Workshop für die jüngeren Kinder (<13 Jahre) und soll mehr das Konzept des Internets an sich, tolle Webseiten und Gefahren beim Rumtreiben im Netz beleuchten.
Bei den Fragezeichen ist jeweils Gelgenheit zum Brainstormen, Diskutieren und Hinterfragen.

Die Präsentation für die Jugendliche, also die ältere Version des Workshops, funktioniert nach dem gleichen Schema, geht inhaltlich aber etwas weiter. Es wird grob auf die Funktionsweise des Internets eingegangen, dann gehts um Web 2.0, Blogs, Web-2.0-Dienste, Soziale Netzwerke und schließlich seine Selbstdarstellung in eben jenen Sozialen Netzwerken und welche Gefahren und Chancen sich dort ergeben. Bei den Web-2.0-Diensten habe ich Cobocards mit hinzugetan, da das IMHO interessant für die Zielgruppe Schüler ist; und bei den Sozialen Netzwerken hab ich das regionale 5ZWO mit dazu gepackt, da das Lager schließlich in der Region Aachen stattfand.

Ein Rechtschreibfehler auf Seite 50 von Präsentation #2 wurde bereits gefunden3, es wurde schon in Frage gestellt, ob ebay Web 2.0 ist – und wie es mit der Wikipedia ausschaut (Web 1.0/Web 2.0). Aber ich bleibe bei meiner Einteilung.

Die Folien dürfen gerne benutzt, geremixt, gemashed und gewasweißichauchimmert werden. Würde mich nur über eine kurze Erwähnung und einen Hinweis freuen.

Gerne gebe ich auch die original Keynote-Files heraus. Kurze Nachricht genügt.

Bei meinem Workshop waren dann schließlich 2 mal 5 Mann, die teils weit mehr Ahnung, und teils überhaupt keine Ahnung von der Materie hatten. Blöd. Aber ich glaube, trotzdem haben ein paar etwas mitnehmen können.

  1. Obwohl, wie ihr, liebe bestinformiertesten Leser ja wisst, die Jugendstufen der Pfadfinder bis 21 gehen… []
  2. Habe ich schon vor zwei Jahren ein mal für Pfadfinder getan. Hier ist das Konzept von damals. []
  3. Aber nicht korrigiert. []