Trailer (fast) aller TV-Shows kommender Saison Herbst 2012

Eigentlich passiert in diesem Blog ja gerade nicht so viel1. Aber wenn’s neue Serien gibt, da frühlingserwacht andisblog.

Letzte Woche waren in den USA die Upfronts. Die TV-Sender stellten ihr Programm für den Herbst 2012 vor — und damit auch die neuen Serien, die eine Bestellung erhalten haben.

Es folgt, wie in den Jahren zuvor, auf’s Datum genau, eine zusammenhängende, große Liste von Trailern der neuen Serien, grob geordnet danach, wie gut sie bei mir weggekommen sind.2

Zusammengekommen sind 34 Trailer und Clips der großen fünf (ABC, CBS, FOX, NBC, The CW) sowie vier Serienankündungen, die noch trailerlos sind. Als Bonus gibt’s am Ende noch ganz kurz die neuen Serien von TNT. NBC steuerte wieder die meisten neuen Shows bei, CBS die wenigsten. Während NBC seine Trailer auf YouTube frei zugänglich macht und sie sogar hübsch gestaltet, erlaubt ABC es Deutschen nicht, ihre Promo überhaupt anzusehen. Ich habe mich dann bemüht, verschiedene Alternativen aufzuzeigen.

Trendspotting: Keine klaren Trends dieses Jahr. Mafia hier und dort, nur eine Good-Old-60s-Serie, nur eine Superheldenserie. Dafür direkt zwei Serien mit Schwulen als Thema. Ein paar hochdramatische Verschwörungsplots, zwei Serien über Städte und zwei Hollywood-Stars, die Hauptrollen in Serien übernehmen. Abgedreht und gewagt sind »Last Resort« und »The Neighbors«. Besonders »The Neighbors«.

Übrigens: Wir haben’s tatsächlich geschafft, die meisten der Neustarts der letzten Saison im Newshows-Blog zu beschreiben. Yay!

Revolution, NBC


Neues J.-J.-Abrams-Projekt mit Pilotem von Jon Favreau (»Iron Man«). Energieausfall auf der Erde. Plötzlich ist wieder Mittelalter. Sieht aus wie ein großes Mash-Up aus Serien der letzten Zeit. »Walking Dead«, »Falling Skies«, »The Event«, »FlashForward«. Aber wird sicherlich groß. (Und wehe, jemand spricht an, was hier letztes Jahr auf Platz #1 stand…)

The Following, FOX


Kevin Bacon spielt einen Polizisten, der einen Serienkiller nach einem Gefängnisausbruch wieder einfangen muss. Problem: Während der Gefängniszeit hat er eine Reihe von Serienkiller-Jünger ausgebildet, die jetzt seine Arbeit übernehmen. Drama, Drama, Drama! Aber sieht nach guten Drama aus. Und spannendem Drama.

Last Resort, ABC


US-Atom-U-Boot wird von der eigenen Marine beschossen, um einen Krieg in Pakistan zu rechtfertigen. Weil sie nicht wissen, wem sie trauen können, navigiert die Crew das Schiff auf eine kleine Insel und erklärt sie erstmal zum militärischen Sperrgebiet. Klingt so dermaßen abstrus, dass es vermutlich ein hochgradiger Flop wird. Oder aber es wird spannend — und da besteht eine kleine Möglichkeit, nicht zu letzt, weil Shawn Ryan für die Serie verantwortlich ist, dessen »The Chicago Code« VIEL zu früh abgesetzt wurde. (Alternativer Trailer-Link, offizieller Trailer auf YouTube.)

Elementary, CBS


Sherlock Holmes im Jetzt. Kommt bekannt vor? Ja, da gibt’s gerade eine äußerst großartige BBC-Serie. Von der hat man sich bei CBS »inspirieren« lassen und eine eigene Version entwickelt. Eigentlich finde ich das durchweg doof und »Elementary« müsste irgendwo am unteren Ende der Seite eingegliedert sein. Aber! a) Jonny Lee Miller, b) Watson ist weiblich, c) Trailer/Promo sehen eigentlich ganz ok aus. Ich konstatiere mir hiermit, einen »Open Mind« zu haben, und der Serie zumindest eine Chance zu geben. Wir hatten ja in den letzten Jahren durchaus auch gute Remakes. (Alternativ-Link zum Trailer auf YouTube.)

Chicago Fire, NBC


Warum hatten wir eigentlich noch keine Serie, über Feuerwehrmänner und -frauen3? Ich hoffe, das ist kein schlechtes Zeichen. Eigentlich sieht die Serie nämlich erstaunlich gut aus. Nur die Frage, wie lange die Chase-Entwöhnungszeit dauern wird.

The Mob Doctor, FOX


Tagsüber erfolgreiche Ärztin in der Klinik, abends dann bei der Mafia, um ihres Bruders Schulden zu tilgen. Klingt interessant und sieht auch so aus. Nicht zuletzt wegen Hauptdarstellerin Jordana Spiro. (Alternativer Link zum Trailer bei TV Fanatic).

The Goodwin Games, FOX (Midseason)


Vater lässt per Videobotschaften seine drei Kinder und potenziellen Erben gegeneinander ums ein Vermögen spielen. Sieht interessant4 aus, zu Mal es von den »How I Met Your Mother«-Machern kommt.

Vegas, CBS


Las Vegas in den 1960ern, als es gerade erst aufgebaut wird. Die Mafia hat ihre Finger überall im Spiel, aber ein einsamer Cop, ein Cowboy zu Pferd, stellt sich der Ungerechtigkeit entgegen.5 Mit Dennis Quaid in der Hauptrolle. Gut. (Alternativ-Link.)

Nashville, ABC


Connie Britton (»American Horror Story«) muss sich als gealterte Country-Sängerin dem Druck ihres Plattenstudios hingeben und gemeinsame Sache mit einem jungen Country-Star (Hayden Panettiere, »Heroes«) machen. Ein Country-Musiker-Drama. Nungut. Frisch, aber wegen des Casts eventuell sogar gut. (Alternativ als HD-Version auf YouTube, Original auch dort.)

Zero Hour, ABC


Autoren eines Magazins stolpern in eine große Verschwörung. Hochdramatisch. Und Scott Michael Foster hat noch einen langen Weg vor sich, bis er nicht mehr der verplante Jüngling ist… (Lange gesucht, ehe ich eine einbettbare Version des Trailers fand. Hier ein alternativer Link und die offizielle Version auf YouTube.)

666 Park Avenue, ABC


Ein teufelbesessenes Apartmentgebäude und ein neues Pärchen, was einzieht. Mit Terry O’Quinn (»Lost«). Eine Horror-Soap. Muss man sich zumindest mal trauen zu machen, was? (Alternativer Trailer-Link, offizieller Trailer auf YouTube.)

Made in Jersey, CBS


Eine Kreuzung aus »The Good Wife« und »Fairly Legal« aus Underdoog-Sicht. Sieht unterhaltsam aus. (Alternative auf YouTube und das Original dort.)

The New Normal, NBC


Frau findet Mann im Bett mit einer anderen. Schnappt sich ihr Kind und fährt nach Kalifornien. Will endlich ihren Traum verwirklichen, Anwältin zu werden. Möchte das Geld für das Studium durch eine Leihmutterschaft für ein schwules Pärchen zusammen kriegen. Klingt hinreichend verrückt für eine spaßige Serie und kriegt durch die Weirdness hoffentlich genug mit, um nicht zu Klischee-ig zu werden. Außerdem: Ryan Murphy — was der so gemacht hat, ist eigentlich irgendwie immer gut (»Nip/Tuck«, »Glee«, »American Horror Story«). Was glaubt ihr, wie lange es dauert, eh sich die amerikanischen Konservativen über die Show echauffieren?

Mistresses, ABC (irgendwann 2013)


US-Adaption der britischen Serie über Liebhaberinnen, die es tatsächlich mal aus der Entwicklungsabteilung hinein ins Sendeschema geschafft hat. Kann gut werden, oder geht nach ein paar Folgen immer gleicher Geschichten (»von den Produzenten von Gossip Girl«) auf die Nerven6. (Alternativer Trailer-Link, original auf YouTube.)

Red Widow, ABC


Nach dem Tod ihres Mannes übernimmt die Ehefrau seine Position im Verbrechersyndikat — um ihre Familie zu beschützen. Der Trailer ist etwas überdramatisch, aber aus der Prämisse ergeben sich interessante Fall-der-Woche-Möglichkeiten. (Alternativer Link auf YouTube und Dailymotion. Und die Originalversion.)

Cult, The CW (Midseason)


Was ist denn da los? Das sieht mal überhaupt nicht nach einer The-CW-Serie aus.7 In »Cult« geht’s um eine TV-Serie über einen Cult, die gar nicht so fiktiv ist, wie die meisten es von ihr glauben. Verschwörung und so. Und Verbrechen. Etwas wirsch im Trailer, aber auch ganz gut. Wäre höher eingeordnet, wäre die Serie nicht bei The CW — da bin ich noch etwas vorbehaltvoll.

How To Live With Your Parents For The Rest Of Your Life, ABC (Midseason)


Sarah Chalke spielt eine allein erziehende Mutter, die wieder bei ihren Eltern einzieht. Die sind ziemliche Freigeister. Lustig. (Alternativer Trailer-Link, offizieller Trailer auf YouTube.)

Go On, NBC


Matthew Perry versucht es noch ein mal als Zentrum einer Comedy. Dieses Mal macht er einen Radio-Sport-Moderator, dessen Ehefrau vor kurzem um’s Leben kam, weshalb er jetzt zu einer Selbsthilfegruppe muss. Sieht erstaunlich ok aus.

Partners, CBS


Beste Freunde seit der Kindheit und Geschäftspartner. Einer schwul, der andere nicht. Beide haben ihre Beziehungen. Sieht ganz lustig aus. (Offizieller Trailer auf YouTube.)

Arrow, The CW


Superheldenserie über den grünen Bogenschützen. Man verspricht Dunkleres als bei Smallville. Wir werden sehen. (Ein weiterer Clip.)

The Neighbors, ABC


Zu Anfang: Meh, die haben Suburgatory nach gemacht. Dann: Oh. Haben sie nicht. Interessantes und abgespactes Setting. Mal sehen. (Auf YouTube, von ABC auf YouTube.)

The Family Tools, ABC (Midseason)


Der tunichtgute Sohn soll die Handwerkerfirma des herzinfarkten Vaters übernehmen. Sieht eigentlich ganz lustig aus. (Alternativer Trailer-Link, offizieller Trailer auf YouTube.)

Animal Practice, NBC


Comedy über eine Tierklinik. Möglicherweise unterhaltsam, ist aber, glaube ich, kein Stoff für eine wöchentliche Serie zur Primetime. Außerdem ist Tyler Labine in einer Nebenrolle, die Serie wird also vermutlich abgesetzt.

Emily Owens, M.D., The CW


Krankenhausserie über eine quirlige, blonde Ärztin. Mit Voice Over. Letzteres ist eine nette Idee und könnte das Ganze interessant machen. Außerdem mit dem Typ, der mal Green Arrow war, jetzt aber nicht mehr ist.

Do No Harm, NBC (Midseason)


Noch kein Trailer. Nur ein paar Clips. Aber anhand derer, und der Beschreibung (Arzt mit Dr.-Jekyll-Mr.-Hyde-sken Persönlichkeitsstörung) bin ich gespannt auf mehr.

Infamous, NBC (Midseason)


Leider noch kein richtiger Trailer zur Serie, daher ist der Platz unter Vorbehalt: Eine Polizistin soll sich in eine reiche Familie einschleichen.

1600 Penn, NBC (Midseason)


Noch kein Trailer. Comedy über das Privatleben der Präsidentenfamilie. Sieht hochalbern aus. Und lustig.

Save Me, NBC (Midseason)


Noch kein Trailer. Frau denkt, sie sei von Gott bei einem Unfall gerettet worden. Und jetzt fühlt sie sich als Prophetin. »Save Me« hat nur eine kleine Chance gut zu sein — entweder nervt’s, weil dauernd Gott, oder es wird so langweilig wie »Enlightened«.

Next Caller, NBC (Midseason)


Leider kein Trailer. Die Show über einen Radiomoderator, der einen weiblichen Side-Kick bekommt, steht und fällt mit der Witzqualität.

Ben & Kate, FOX


Bruder zieht bei seiner Schwester ein. Er ist jung geblieben und albern, sie bodenständig und ernst. Die Strohhalm-Szene im Trailer ist ganz lustig, aber sonst weiß ich noch nicht, was mich erwarten könnte…

The Carrie Diaries, The CW (Midseason, oder zumindest später)


Prequel-Serie zu »Sex And The City«, die eine Junge Carrie von der High School hin nach Manhatten begleitet. 1984. Ist vermutlich wie »Gossip Girl« und jede andere The-CW-Protoserie, nur eben 1984 — was ein bisschen cool ist.8

The Mindy Project, FOX


Comedy rund um Mindy Kaling. Sieht etwas zu sehr nach dem üblichen Schema aus.

Malibu Country, ABC


Südstaatenfrau verlässt ihren Mann und zieht mit der Tochter ans Meer. Möchte dort, im sonnigen Malibu, ihre Sängerkarriere wiederbeleben. Ok, zugegeben, der »The Good Wife«-Start ist amüsant, aber sonst ist das alles ganz schön schrecklich. (Alternativer Trailer-Link, offiziell auf YouTube.)


Beauty And The Beast, The CW


Käse. Sogar für The-CW-Verhältnisse. (Gibt auch noch einen längeren Trailer, den habe ich aber nur in dieser schlimmen Qualität gefunden.)

Guys With Kids, NBC


Drei Typen mit Kindern, die ihr Mannsein nicht aufgeben wollen. Kann weg.


Hannibal, NBC (Midseason)

Noch kein Trailer zur Kannibalenserien. Aber Brian Fuller ist involviert, der Mensch hinter dem bunten »Pushing Daisies«.

Crossbones, NBC (Midseason, oder so)

Piratenserie um eine Schatzinsel. Kann ziemlich gut werden.

Golden Boy, CBS (Midseason, oder so)

Noch nicht viel Info. Es geht um einen Polizisten, der seine Karriereleiter in Windeseile hochklettert.

Friend Me, CBS (Midseason, oder so)

Noch nicht viel Info. Serie, über Menschen, die ein Startup gründen wollen.

Bonus: TNT

Der (kleine) Sender TNT hat sich an die Upfronts hinten dran gehängt um sein neues TV-Programm vorzustellen. Allerdings nicht für den Herbst, sondern für den Sommer (starten meist im Juli). Passt also nur halb in diese Liste und wird kurz abgehandelt:

  1. Drüben prinzipiell eigentlich schon mal mehr. Gerade aber auch nicht. Bald aber! []
  2. Also nicht nach Sender, Länge, Anzahl der Schimpfwörter oder durchschnittlicher Haarfarbe der Darsteller. Rein mein Geschmack. []
  3. »Third Watch« war vor meiner Zeit. []
  4. Die positive Version von »interssant«. []
  5. Der wohl Promoheft-tauglichste Satz dieses Artikels. []
  6. Ich kenne das britische Original nicht. []
  7. Könnte daran liegen, dass es die zweite Chance für die Serie ist: Damals fiel sie der Fusion von The WB und UPN zum Opfer. []
  8. Sind wir also jetzt soweit, dass wir Serien über mein Geburtsjahr zeigen können, das ganze unter Retro verbuchen und Anflüge von Nostalgie kriegen? Aloha! []
  9. Und? Habt ihr jetzt auch einen Ohrwurm? []

3 Gedanken zu „Trailer (fast) aller TV-Shows kommender Saison Herbst 2012

  1. „Revolution“ hört sich ganz interessant an. Beim Trailer anschauen musste ich irgendwie an „Lost“ denken…
    Hoffentlich wird es nur nicht zu esoterisch, das war nämlich bei „Lost“ am Ende fast unerträglich.
    „Touch“ hörte sich anfangs auch gut, aber bereits die erste Folge war totaler Mist.

  2. @Maxim: Stimmt, »Lost« hab ich in meiner Aufzählung vergessen. Und ich hoffe das gleiche, »Touch« hatte mich vorher begeistert, aber die erste Folge war dann doch eher meh. Trotzdem möchte ich’s mal weiterschauen – mehr als die erste Folge habe ich nämlich immer noch nicht gesehen…

  3. Hallo Andi,

    also „The Family Tools“ sieht irgendwie nach dem neuen King of Queens aus… 🙂 Das würde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

    Weißt Du schon, ob es das auch auf deutsch geben wird? bzw. wann?

    Viele Grüße

    Thomas

Kommentare sind geschlossen.