Trailer (fast) aller neuen TV-Shows kommender Saison Herbst 2011

It’s that time of the year again.
In den USA fanden in der letzten Woche die Upfronts statt. Die TV-Sender stellen ihr neues Programm für die kommende Saison ab Herbst vor. Und das heißt: Ganz viel neuer Stoff für uns Seriensüchtige.

Da die üblichen Infoseiten immer so auf Klickzahlen aus sind und jeden Trailer hinter siebunddrölfzig »Weiter«s verstecken, hier wie schon im letzten Jahr meine ultimative Liste aller Trailer für (fiktionale) TV-Serien der nächsten Saison.
Auch wenn ich im letzten Jahr grausam mit meinem Geschmack und der daraus implizierten Erfolgswahrscheinlichkeit daneben lag1, sind die Trailer nicht nach Sendern, sondern nach meiner diagnostizierten »Kann was werden«-heit geordnet. Die interessantesten Serien zuerst, die uninteressanteren danach2.

Dieses Jahr gibt’s sogar noch eine kurze Inhaltsangabe und eine Beurteilung von mir dazu. Umsonst. – Unglaublich.

Wenn ihr findet, dass ich einer Serie unrecht getan habt — sagt mir in den Kommentaren, warum!

Kurzes Trend-Spotting: Goldene 60er, Märchen, lebende Tote, außergewöhnliche WGs, Männer in anormalen Rollenmodellen.
Kurze Gesamtmeinung: Erstaunlich viele Shows dabei, die vom Trailer her ganz ok aussehen. Ich bin gespannt.

Alcatraz, FOX


Die wahre Story über das Alcatraz-Gefängnis: Vor Jahren verschwanden alle Einsassen und tauchen erst jetzt, 2011, ungealtert wieder auf.
J.J. Abrams produziert, Hurley spielt (u.a.). Wenn sie’s mit der Mystery nicht übertreiben, die Story nicht zu verworren wird, dann kann das ganz toll werden.

Person Of Interest, CBS


Underdog-Ex-Verbrechensjäger hilft Softwaremillionär beim Verhindern algorithmisch berechneter, potenzieller Verbrechen.
Zweites J.J.-Abrams-Projekt, zusammen mit The-Dark-Knight-Schreiber Jonathan Nolan. Das reicht an sich schon – und die unterschwellige Gesellschaftskritik tröstet hoffentlich über die Monogesichtsausdruckigkeit des Hauptdarstellers hinweg.

Terra Nova, FOX


Aus der Zukunft kommend kolonisiert eine Gruppe Auswanderer die Erde vor 85 Millionen Jahren. Gemeinsam mit ein paar blutrünstigen Dinosauriern und intrigösen Mitmenschen versuchen sie einen Neuanfang. Avatar meets Jurassic Park.
Die superteure Spielberg-Serie ist schon ganz schön lange in der Mache und hätte eigentlich schon längst auf dem Bildschirm sein sollen. Das wird ziemlich episch (bei dem Budget hat die Serie auch gar keine andere Wahl) — und hoffentlich nicht zu platt.

Smash, NBC


Spielberg-produzierte Show, über ein Marylin-Monroe-Musical auf Talentsuche. Sing-Sang. Erwachsenenversion von Glee, vielleicht.
Da ich eine Schwäche für Musikkrams habe, die Schauspieler eine gute Figur machen und ich eine Schwäche für Musikkrams habe – könnte mir gefallen.

New Girl, FOX


Comedy über Jess, die nach der Trennung von ihrem Freund in eine Jungs-WG einzieht. Die versuchen das etwas spezielle Mädchen zu Mainstreamisieren.
Zooey Deschanel3.

Unforgettable, CBS


Carrie hat das hyperthymestisches Syndrom: sie kann sich an alles an jedem Tag ihres Lebens erinnern. Was liegt näher, als diese Fähigkeit zur Verbrechensbekämpfung einzusetzen?
Hat für mich genug Spin, um dem Cop-Crime-Genre eine anschaubare Erweiterung zu geben.

The Playboy Club, NBC

4
Portrait über den Club mit den Hasen und die Hasen. Trailer deutet an, dass es (zum Glück) bald darüber hinaus geht.
Mad-Men-motiviertes Kostümstück mit 60er-Problemen. Da ich Mad Men mag und nicht viel Ahnung vom Playboy-Club habe, werd ich’s mal anschauen.

Charlie’s Angels, ABC


Remake der Action-Serie um die drei Auftragsagenten.
Die Darsteller sehen etwas … ungewohnt aus. Und weil Remake, sollte man generell erstmal zweifeln. Aber: Hier ist richtig viel Kohle reingeflossen – ich hoffe einfach mal, dass wir eine ordentliche Action-Serie dafür bekommen.

The River, ABC


Gruppe geht auf die Suche nach dem frisch wiederbelebten Rettungssignal eines eigentlich vermissten Amazonsforschers. Dabei stoßen sie auf ein Monster, das ihnen das Leben schwer macht.
Die Einflüsse des Paranormal-Activity-Menschen sind klar erkennbar. Ich fänd’s gut, wenn endlich mal eine Grusel-Serie funktionieren würde. Daher ist »The River« soweit oben. Spielberg als Produzent lässt hoffen, dass es auch tatsächlich klappen könnte…

Scandal, ABC


Olivia Pope ist professioneller Problemlöser der politischen High-Society Washingtons.
Klingt interessant.

Missing, ABC


Sohn von Ex-CIA-Agentin wird in Italien entführt. Natürlich nutzt sie ihre Ausbildung, um ihn finden.
Nikita-inspiriert, mit mehr Budget. Sieht ganz gut aus. Kommt zur Mid-Season.

Pan Am, ABC


Serie über die Stewardessen von Pan Am, die den amerikanischen Traum über den Wolken leben.
Weiteres 60er-Drama. Interessant.

The Finder, FOX


Walter ist Privatdetektiv und findet die Dinge, die sonst keiner findet. Ein Bones-Spin-Off.
Trotz Bonesnähe wohl ganz ok. OKe Hauptdarsteller, insbesondere Michael Clarke Duncan.

Once Upon A Time, ABC


Ein Städtchen, das sowohl im Jetzt, als auch in einer parallelen Märchen-Welt existiert. Unsere Prinzessin muss gegen das Böse kämpfen.
Wenn’s vom Stil her klappt, das Verweben von Märchen und Realität, dann wird’s toll. Außerdem Cameron und der böse Type von Stargate: Universe.

Bent, NBC


Comedy über das Zusammentreffen zweier Welten: Lässiger Bauarbeiter soll das Haus der frisch geschiedenen, seriösen Anwältin renovieren.
Tolle Haupdarstellerriege. Kann Spaß machen, wenn der Stoff für mehr als nur ein paar Folgen reicht5.

Ringer, The CW


Frau ist auf der Flucht und nimmt die Identität ihrer Schwester an. Die hat aber auch so ihre Leichen im Keller.
Sarah Michelle Gellars Comeback, bei dem The CW den Nikita-Erfolg adaptieren möchte. Mal sehen.

Apartment 23, ABC


Blondchen zieht in die WG der abgedroschenen Chloe ein. Letztere spielt mit schmutzigen Mitteln zum Rausekeln – Erstere zieht dann nach. Oder so.
Sieht ganz lustig aus und ich mag die Hauptdarstellerin. Außerdem könnte die Selbstironie mit Dawson durchaus amüsant sein.

Awake, NBC


Nachdem er in einem Autounfall Frau oder Sohn verloren hat, lebt unser Copprotagonist zu gleichen Teilen in Traum und Realität. In beiden muss er Verbrechen lösen. Und natürlich kann er Traum und Realität nicht unterscheiden.
Kann funktionieren. Ich muss nur noch meine Antipathie gegenüber dem Hauptdarsteller überwinden.

A Gifted Man, CBS


Zweite Serie mit geisterhaften Charakteren: Chirurg Michael trifft auf seine Ex-Frau, stellt allerdings fest, dass die bereits vor ein paar Tagen gestorben ist.
Könnte klappen.

Grimm, NBC


Der Titel spielt bereits darauf an: Prämisse ist, dass die Märchen der Gebrüder Grimm auf wahren Gegebenheiten beruhen. Genauer: Die Familie Grimm erkennt das wahre Gesicht hinter der Maske des Menschseins. Der jüngste Grimm nutzt das zum Verbrechenaufklären.
Naaaja. Hat was von Van Helsing.

Revenge, ABC


Frau rächt die Verhaftung ihres Manns in den Hamptons. Macht dabei einen auf High-Society, hat aber nur Intrige und Rache im Kopf.
Es gibt zwei Möglichkeiten: Das ist eine aufgebohrte Soap mit Crime-Einschlag – oder es ist ein Rache-Drama mit Soap-Elementen. Wenn 1, dann meh, wenn 2, dann ok (vielleicht).

Free Agents, NBC


Ehe hinüber und auch die Büroaffäre lässt Alex links liegen. Also wird er von seinen Kollegen aufgepeppelt.
Sieht ganz charmant aus. (GILES!)

Hart Of Dixie, The CW


New-Yorker Ärztin zieht auf’s Land. Rest ist klar, oder?
Rachel Bilson in einer The-CW-Protorolle.

Suburgatory, ABC


Tochter und Vater ziehen in eine Vorstadt. In der wimmelt es von läufigen älteren Damen und viel Oberflächlichkeit.
Alles bekannt, irgendwie…

How To Be A Gentleman, CBS


Über gute und schlechte Manieren. Suit up!
Weiß ich so gar nicht, was ich vom Trailer halten soll.

Prime Suspects, NBC


Übermotivierter Frau-Detective unter ganz vielen Mann-Detectives. Der Rest sollte sich daraus ergeben, oder?
Trailer sieht nicht danach aus, dass hier dem Crime-Genre genug Twist gegeben wird, dass das außergewöhnlich und damit interessant wird. Oder?

Up All Night, NBC


Dramedy über die ersten Elternjahre eines Paares, bei dem die Frau Karriere macht und der Mann den Haushalt schmeißt.
Trotz des Themas: Könnte klappen. Ist mit Christina Applegate (und Will Arnett) immerhin potenziell stark besetzt.

The Secret Circle, The CW


Vampire-Diaries-Analogon mit Hexen.

Last Man Standing, ABC


Sitcom um Tim Allen als Mann unter lauter Frauen.

Are You There Wodka? It’s Me, Chelsea!, NBC


Comedy über Chelsea (Bummer!), die ihr Leben irgendwie auf die Reihe kriegen möchte.
Trotz des äußerst schrecklichen Titels, trotz des furchtbaren Laugh-Tracks, ein paar gute Gags hat der Trailer. Außerdem mag ich die Hauptdarstellerin.

Man Up!, ABC


Drei beste Freunde versuchen, ihre Männlichkeit innerhalb ihrer Ehen und sonstigen Beziehungen zu behaupten.
Sieht blöd aus.

Whitney, NBC


Love-Comedy aus dem Leben der namensgebenden Protagonistin Whitney.
Abwarten, ob die Gags im Trailer alle der Serie sind, oder nur ein paar. Wenn’s tatsächlich durchweg so lustig ist, dann kann man wohl auch das Thema aushalten.

2 Broke Girls, CBS


Ein Mädel ist immer schon arm gewesen und hält sich mit einem Restaurant-Job über Wasser, ein Mädel war bis vor kurzem Stein reich und muss jetzt irgendwie Geld verdienen.
Sieht irgendwie doof aus.

Work It, ABC


Typen als Frauen. Oder so.
Wird ganz schnell abgesetzt.

Good Christian Bells, ABC

Keinen einbettbaren Trailer gefunden, gibt aber einen auf der ABC-Seite.
Frauen-Serie über einen Ladies-Club und die frisch zurückgekehrte Amanda.
Eeeeh.

I Hate My Teenage Daughter, FOX


Zwei Mütter, die sich von ihren Töchtern herumkommandieren lassen.
Schrecklich.

Touch, FOX

Noch kein Trailer.
Kommt zur Mid-Season. Neues Kiefer-Sutherland-Drama.

The Firm, NBC

Noch kein Trailer.
Von John Grisham. Hat Potenzial.

Best Friends Forever, NBC
Noch kein Trailer.
Vermutlich großer Crap.

Allen Gregory, FOX
Trailer.
Animation. Meh.

Napoleon Dynamite, FOX
Trailer.
Animationsserie zum Film. Aber trotzdem: Animation. Meh.

  1. Dass da eine gewisse Unschärfe drauf ist, ok. Aber dass meine Top-Kandidaten dermaßen versagt haben?! Puh. Das war wirklich eine enttäuschende Saison. []
  2. Wie immer: einzelne Plätze sind relativ flexibel, die grobe Einordnung sollte aber stimmen. Natürlich kann ein gut geschnittener Trailer einiges aus einer blöden Serie rausholen (und andersrum). Siehe letzte Fußnote. []
  3. Hat aber auch Potenzial, ziemlich lächerlich zu werden. Aber: Zooey Deschanel. []
  4. Sollte der Trailer weg sein, auf der NBC-Seite gibt’s das Original, was sich aus irgendeinem Grund aber nicht einbetten lässt. []
  5. Ob es noch mal eine Serie schaffen wird, das Hauptfeature dermaßen zum Umsegeln, wie How I Met Your Mother? Die Love-Tension von Bent muss sich bis zum Schluss halten, sonst wird’s doch doof. Oder wir brauchen sehr gute Einfälle. []

5 Gedanken zu „Trailer (fast) aller neuen TV-Shows kommender Saison Herbst 2011

  1. Pingback: eayz.net
  2. Es ist echt unglaublich, wieviele TV Serien mittlerweile in den USA produziert haben. Und auch was für eine beeindruckende Qualität diese haben. Ich spreche hier nicht nur vom Budget, das aber zweifelsohne mittlerweile auch schon sehr hoch ist bei vielen Shows. Man denke nur an Breaking Bad (wo ja auch bald eine neue Staffel erscheint). Um ehrlich zu sein, haben hochwertige Serien meinen Blick auf das Kino verändert. Da es mittlerweile auch Serien gibt, die eine große, zusammenhängende Story erzählen, sehe ich diese eher als einen großen Film, der halt über ein paar Stunden geht.

    Deshalb find ichs auch schön, ein paar Staffeln „Vorsprung“ zu haben…weswegen das entdecken neuer Serien auch nicht unbedingt soo vorteilhaft ist. Aber eine schöne Liste hast du da auf jedenfall zusammengestellt 🙂

Kommentare sind geschlossen.