TV im Netz: Dr. Horrible’s Sing-Along Blog

Bild

Online-TV-Serien gibt es ja mittlerweile ein paar. Die bekannteste (und im TV gefloppte) ist wahrscheinlich quarterlife. Bis jetzt.

Denn heute ist der 15. Juni, heute ist die erste Episode von Dr. Horrible’s Sing-Along Blog gestartet. Und, verdammt, wie geil ist das denn?

Joss Whedon ist verantwortlich für großartige Stücke, wie Buffy, Firefly1 und Serenity. Im Herbst wird auf FOX seine neue groß-budgetige Serie Dollhouse starten, wohl nach J.J. Abrams Fringe der meisterwartete Neustart.
Wie der geneigte Serienschauer weiß, war Anfang dieses Jahres in US of A der böse Autorenstreik und viele Autoren durften nicht für ihre Produktionsfirmen schreiben. Was macht ein neurotisch kreatives Hirn in so einer Zeit? Klar, er denkt sich selbst etwas aus und produziert es. Joss Whedon schrieb mit Freunden Dr. Horrible’s Sing-Along Blog – nur für das Internet.

Als Schauspieler konnte er Neil Patrick Harris (Barney aus How I Met Your Mother), Nathan Fillion (Firefly, Serenity, Drive) und Felicia Day gewinnen.

Jetzt ist die erste Episode online. Wir sehen den Super-Bösewicht Dr. Horrible, wie er zwischen Eroberung der Welt und seiner Liebe hin und her stolpert. Captain Hummer vereitelt nicht nur ersteren sondern auch letzteren Plan.
Das Ganze findet statt in Dialogen, wie auch in tollem, muscial-haftem Gesang2.

Die Episoden werden alle zwei Tage online gestellt, wobei jeweils die ältere Episode dann wieder offline genommen wird.
Also: Haltet euch ran!
Lohnt sich!

via viele, aber besonders sablog

Update 17. Juli: Die zweite Episode ist online. Eingangs- und Ausgangsstück sind außerordentlich großartig. Jawohl.
Update 23. Juli: Bereits seit Montagmorgen sind die Folgen von Dr. Horrible wieder offline. Wenn ihr es nicht geschafft habt, sie zu sehen: Mein Beileid. Ihr könntet probieren, sie in irgendwelchen (zwielichtigen) Videoportalen zu sehen, euch die DVD kaufen oder darauf warten, dass Dr. Horrible in der nächsten3 TV-Saison von einem großen Network aufgenommen wird. Das sag ich jetzt mal so. Vielleicht gibt’s aber auch nur eine Fortsetzung im Internet. Und vielleicht auch gar nichts. Was allerdings sehr, sehr schade wäre. Jawohl.

  1. Grandiose Sci-Fi-Raumschiff-Serie im Westernlook []
  2. Worauf ich ja momentan ein wenig stehe, so Musical und so []
  3. gut, vielleicht auch übernächsten []

6 Gedanken zu „TV im Netz: Dr. Horrible’s Sing-Along Blog

  1. Barneys erstes lied ist der hammer. Ich finde ja, whedon hat ein echt gutes musikgefühl. Naja, als stolzer buffy-musical-cd-besitzer muss ich das ja sagen 🙂

  2. Es gibt auch noch Afterworld als Online-Serie (auch zu sehen Nachts auf Prosieben, aber online ist besser :-)). Wenn man sich auch die Computer-Animationen einlässt, wird man schnell gefesselt.

    Und Neil Patrick Harris als Doctor Evil?! Wohoo! 🙂

  3. An das Buffy-Musicla erinnere ich mich nur dunkle – ist etwas lange her…
    Das Musical-in-einer-Serie ist für mich immernoch bei Scrubs gewesen. Allein „Guy Love“ war großartig.

Kommentare sind geschlossen.