Sam Sparro: Album im Netz hören

Seit Tagen habe ich einen Ohrwurm – und meine Nachbarn sicherlich auch.

Cover des selbstbetitelten Albums von Sam SparroSam Sparro geht mit seinem „Black and Gold“ (Hype Machine) nicht mehr aus meinem Kopf heraus. Diese minimalistischen, pumpenden Beats, die mich manchmal an eine futuristische Autowerkstatt erinnern1, untermalt von der souligen, kräftigen Stimme – und dann dieser eingängliche Text. Ganz groß2.

Am Montag erscheint drüben in dem Land, das noch guten Musikgeschmack hat, das Album von Sam Sparro. Sam Sparro. Also das heißt so. Wie er.

Auf NME.com, der Webseite zum Musikmagazin kann das Album (fast?) vollständig angehört werden (etwas weiter unten im „Media Player“). Zwar als .wma, aber die Qualität ist relativ gut.

Für Menschen, bei denen der Player der Webseite nicht funktioniert (wie bei mir), und natürlich für alle restlichen, habe ich eine Playlist-Datei im .m3u-Format3 erstellt, die direkt auf die Streams der Webseite zugreift. Die kann man ganz wunderbar auch aus andren Programmen öffnen und so auch z.B. mit Winamp das Album des Herrn Sparro genießen.
Das ist nämlich wirklich toll.

Wo wir schon mal dabei sind, nur kurz: Auf 3voor12s luisterpaal gibt’s das neue Portishead-Album „Third“ auch für zum anzuhören — darüber hinaus natürlich noch vieles mehr.

  1. dieses Klacken / Seufzen hört sich an wie Hydraulikzylinder auf einer Maschinenstraße []
  2. Und diese Verbindung von soulesken, textintensiven Vocals mit elektronischen Beats wird das nächste große Ding, ich sach’s euch! []
  3. evtl. rechte Maustaste -> „Ziel speichern unter…“ []

4 Gedanken zu „Sam Sparro: Album im Netz hören

  1. Sehr lustig. Wahrscheinlich war es für last.fm einfacher, das Ding via BitTorrent herunterzuladen und dann zu veröffentlichen, als die Promo-CD (wahrscheinlich mit Kopierschutz) zu rippen. Wenn dem so ist: Bezeichnend. 🙂

  2. Jou Andi, roxx zuletzt hatte ich son Ohrwurm bei:
    Zoot Woman – We Won’t Break also auch bei
    justice-dvno

  3. Hey Sebastian! Ja, recht hast du. Das sind auch Ohrwürmer. Aber ein Glück schon was älter und totgewurmt :).

Kommentare sind geschlossen.