Weihnachtsfernsehen, heute: Mehrwertiger Energieausgleich mit Kanal Fehlemedial

Es ist Weihnachten. Milliarden Studenten Deutschlands pilgern in millioniger Anzahl nach Hause. Zu Tannenbaum, zu sozialer Konversation, zu Nichtmensaessen. Zur Familie. Ich auch.
Da meine Eltern noch über einen Fernseher verfügen, ist so ein ausgedehnter Heimatbesuch für mich auch immer Gelegenheit mich über das deutsche Fernsehen zu amüsieren.
Ganz großes Amüsement sind z.B. Astrologieshows. Astrologie ist ja an sich schon immer Garant für Heiterkeit (bald übrigens mehr dazu…), aber Astrologie vorgetragen in drittklassigen TV-Sendern von n-klassigen Moderatorenmedien? Groß. Ganz groß.

Da gibt es z.B. den Kanal Teleme- (getrennt; man muss ja sein Google-Ranking wahren!) -dial. Aus klammrigen Grund folgend in Kanal Fehlemedial übersetzt. Ein Fernsehsender der sich dem ganzen Spektrum der Esoterik verschrieben hat. Von Geisterkommunikation, von Kartenlegen in sämtlichen Richtungen (vorwärts, rückwärts, Tarot, etc.) bis eben hin zu Astrologie.
Da sitzt dann ein gediegenes Mannmedium mit Bart und dezentem schweizerischem Akzent und erklärt den Himmel. Dass es jetzt wieder Sternschnuppen geben könnte, die man ja besonders gut bei klarem Himmel sähe. Dass man aber aufpassen solle, wenn man jetzt (2:00 nachts) rausgehe. Es wäre kalt. Und dass man sich bei Sternschnuppen ja etwas wünschen könnte. Und ihn dazu gerne etwas fragen. Er habe das ja auch schon gemacht, und geklappt hätte es auch jedes Mal. Hat zwar teilweise etwas gedauert, aber, hey, man hat ja Zeit.
Wie es sich für einen viertklassigen Sender gehört, gibt es neben der Dauerüberschrift („Mehrwertfernsehen“) natürlich auch ein Laufband. Einen Ticker. Und was da durch lief, das war dann noch das beste. Bitte festhalten:

Sie sehen gerade eine Free (!) Pay-TV Sendung im neuen Mehrwertfernsehen (!) von Kanal Fehlemedial. Unsere interaktive Mehrwertfernsehsendung bietet Ihnen esoterische Weiterbildung und unterhält (!) Sie auf hohem spirituellen (!!) Niveau (!!!). Unsere Berater coachen Sie zum Erfolg, beruflich und privat führen wir Sie zum Glück.
Bringen Sie Geben und Nehmen im Einklang. Beteiligen Sie sich am Energieausgleich (!). Überweisen Sie einen Mindestbetrag (!) von 1,00 Euro auf eines der folgenden Konten: Konto in DE, Konto in AT. Wenn Ihnen Kanal Fehlemedial mehr wert ist als 1,00 Euro, lassen Sie es uns spüren (!). Weitere Informationen im Service Centre oder im Internet zu diesem Thema unter www.kanal-fehlemedial.de. Sagen Sie „Ja“ zu Mehrwertfernsehen und zeigen Sie uns Ihre Wertschätzung (!) durch einen Energieausgleich. Wir sagen „Danke“.
Kursivitäten von mir. Mitgetippt am 23.12.2007 um 2:15. Der momentane Mediummann hieß Ursus.

Ist das nicht ein Feuerwerk an Gags? Wer braucht da noch total lustige Fernsehcomedy, wenn es so etwas gibt? Mehrwertfernsehen. Energieausgleich. Und dann dreist um Spenden bitten. Zu lustig!

Ich wünsche ausgeglichene Weihnachten, energetisch betrachtet.

7 Gedanken zu „Weihnachtsfernsehen, heute: Mehrwertiger Energieausgleich mit Kanal Fehlemedial

  1. Könntest Du bitte Deine Kontodaten angeben, damit wir den notwendigen Energieausgleich für diesen Artikel tätigen können. ;-D

    Es lebe der Mehrwertblog!

  2. Ich find ja besonders die „Free Pay-TV Sendung“ toll… manchmal frage ich mich, ob ich mir nicht doch wieder einen Fernseher anschaffen soll. Aber dann kommt die Erkenntnis: Für mal ganz nett, für dauernd zu nervend. Oder so. Und dann hab ich lieber Platz im Zimmer.

  3. man schrieb den 24. Dezember 2007 und ich ließ mich nachts um ca. 2.00 nach einem streßvollen Tag im Krankenhaus ins Sofa
    fallen, schaltete reflektorisch den Fernseher ein … und starrte auf die Röhre mit offenem Mund: Es war nicht „Poltergeist“
    oder „Nigthwatch 25“ was mich frösteln ließ, sondern eine Gruppe von Wesen die sich um diese Pyramide scharrten und
    um Energie bettelten. Der Gesichtsausdruck und die Körperstatur der Menschen bekräftigten eindeutig, daß diese Menschen
    schon lange nicht mehr im Hier und Jetzt weilten – fraglich je dazu fähig waren oder noch fraglicher je Erdlinge waren.
    Es waren die Hauptdarsteller von Telemedial einem neuen Astro-Lebenshilfesender. Als die Gruppe von vielleicht Erdlingen
    das Telemedial-Lied anstimmten, um mir Energie zu senden (die ich nach diesem Tag dringend nötig hatte) wäre ich fast
    dem Spendenaufruf gefolt, der unten eingeblendet wurde – so kläglich war die Aufführung. So etwas schreckliches
    hatte ich noch nie gesehen. Man könnte meinen, ich verteufele die ganze Esoterik-Szene – aber so ist es nicht
    Der Grund warum ich eigentlich die Sendung nicht überzappt habe ist, daß ich selber die gleichen Pyramiden bei mir
    zu Hause in meiner Wohnung stehen habe – aber dieser Fernsehsender macht alles fragwürdig – so kann man Menschen,
    die sich mit solchen Themen beschäftigen wirklich abschrecken – oder vielleicht Geld verdienen – nach kurzer Zeit mußte ich doch wiedre
    zu „Poltergeist“ zappen – gegenüber dem zuvor bei Telemedial gesehenen war es ein echter Heimatfilm.
    Liebe Betreiber dieses Senders – so werdert Ihr vielleicht von Marsianern adoptiert, aber nie eine überzeugende Sendung
    ausstrahlen – aber vielleicht ist ja auch nur ersteres Euer Ziel …

Kommentare sind geschlossen.