Konzertherbst: Justice, Beatsteaks & Fanta Vier

Wäre ich eine Funktion, würde ich vor lauter Steigung fast nach hinten kippen. Bin ich aber nicht.
Und deswegen komme ich damit klar, dass ich innerhalb von zwei Monaten meine Besuchtekonzerteanzahl mal locker verdoppeln werde. Sehr gut sogar.

Concert Ticket: JusticeDen Anfang des Konzert-Triathlon (genial, oder?) macht am 12. September Justice (bei MySpace).
Die elektronischen Franzosen auf dem Label „Ed Banger„, was irgendwie ziemlich kult sein soll (und wenn man sich sonst so ihre Künstler anschaut auch ist) haben mit ihrem Debutalbum Cross/Kreuz/†/Justice/whatever einen ziemlichen Smash hingelegt — etwas hart teilweise, aber passt schon. Justice spielen, hoffentlich dann auch mit dem fancigen (!) Kreuz im Primeclub ein t.a.n.z.bares Set.
Die passende Web-2.0-Links: Justice-Konzert bei wevent und bei last.fm (und der Vollständigkeit halber auch bei Upcoming).
(So, und jetzt üben wir gemeinsam das Kreuzsymbol, zum trendysein!)

Concert Ticket: BeatsteaksZwei Monate später folgen am 23. November im Palladium die Beatsteaks (bei MySpace). Besonders mit ihrer letzten Platte (Limbo Messiah), die ich lustigerweise erst nach dem dritten Hören nichtmehr ganz so schlimm, sondern immer besser fand, haben sie mich überzeugt, doch auch mal ein Konzert von ihnen zu besuchen. (Und könnte ich einer Konzertkarte, die einen Astronauten zeigt wirklich widerstehen?) Immerhin ist ihr Livebandruf legendär. Sicherlich werden sie das auch in Köln sein – genau wie es mir gefällt. (SCNR)
Netzzweinullverknüpfungen: wevent, last.fm (und auch hier: böses Yahoo-Upcoming).

Concert Ticket: Die Fantastischen VierDann zwei Tage später spielen am 25. November Die Fantastischen Vier (MySpace9 auf ihrer „Fornika für alle“-Tour die Kölnarena wund. Hoffentlich. Die Fantas gehören seit Ewigkeiten in meine Rige der „die möchte ich aber schon mal live sehen“-Bands. Und bei SO einem letzten Album? Keine Frage. Unsere Odyssee zur Ticketbeschaffung bedarf eigentlich eines eigenen Posts, doch darauf möchte ich aus Peinlichkeitsgründen verzichten. Kann ja auch nicht alles einfach sein. Man wird mich in der Kölnarena jedenfalls im Mittelstehraum finden.
Moderne Sozialverbindungen: wevent, last.fm.

Jemand der Mitleser auch an einem der Konzerte physisch vorhanden? Man könnte sich, rein spontan natürlich, kulminieren.

2 Gedanken zu „Konzertherbst: Justice, Beatsteaks & Fanta Vier

Kommentare sind geschlossen.