ISS mit Auge sichtbar

[08:37] Thomas: blogg mal wieder bissl astro! 🙂
[08:37] Thomas: http://www.heise.de/newsticker/meldung/74192

Gesagt, getan: Unser aller liebste Raumstation an dem Ding über uns, Himmel genannt, ist während der Sommerzeit, hauptsächlich im Juni, mit bloßem Auge erkennbar.
Erkennbar, nicht, so wie es das Bild heises oder gar die spacigen (!) 3D-Bilder auf den NASA-Seiten vermuten lassen, nein, erkennbar als kleiner, sich schnell bewegender Punkt. Aber immerhin.
Wann und wo man das rasende Objekt am Himmel sehen kann, verrät heavens-above.com, z.B. für Aachen.
Und das reicht jetzt sicherlich wieder für das ein oder andere Jahr.

5 Gedanken zu „ISS mit Auge sichtbar

  1. Klasse klasse! Ich überlege ja immer noch, ob es sich lohnt, heute dann bis 1 Uhr nachts zu warten… meine Schwester hat irgendwo nochn Spiegeltele liegen… vielleicht mal versuchen, das Ding da rein zu kriegen 😀

  2. Wir haben das doch schon mit dem Venustransit nicht geschafft… Und nicht etwa, weil die Sonne das überblendet hätte, sondern weil der Punkt zu klein war…
    Das ganze willst du mit einem ähnlich kleinen Objekt bei NACHT hinkriegen?! Viel Glück ;D.

  3. Nein… das ist nicht ganz richtig. Mit dem Venustransit hatten wir was anderes versuchen… aber gesehen haben wir das schon!

  4. Ich hatte letzte Nacht das Vergnügen, aber die ISS bewegt sich viel zu schnell, als dass man sie mit einem Tele vernünftig verfolgen könnte. Noch dazu war sie nur ca. zwei Minuten zu sehen. Ich bin zu ganzen drei Aufnahmen gekommen.
    Heute schaut es leider wolkig aus…

  5. Jap, das selbe Problem ist hier auch – und gestern auch schon. Selbst beim Suchen konnte man nichts finden.

    Aber du hast ja immerhin ein Bild schießen können :).

Kommentare sind geschlossen.