Meteroitfund auf dem Mars

Der NASA-Roboter Opportunity, der jetzt schon seit einem Jahr den Mars erkundet, hat einen spektakulären Fund gemacht.
Der Rover untersuchte einen in der sonst eher kargen Wüste des Mars auffälligen Gesteinsbrocken und konnte nach der Untersuchung mit dem Mini-TES (Mini Thermal Emission Spectrometer) den Brocken erfolgreich als Meteroiten identifizieren.
Dieser unerwartete Fund lässt die Forscher vermuten, dass der Mars früher einmal eine dickere Atmosphäre besaß. Sie müsste den Meteoriten so stark abgebremst haben, dass er mehr oder weniger sanft auf den Untergrund niedergehen konnte. Andernfalls hätte man in der Nähe des Meteoriten einen Krater finden müssen. Hat man aber nicht.
Was das jetzt für die Geschichte des Planeten und sowieso bedeutet, wird die NASA wohl noch zukünftig stark beschäftigen. (20.1)

Nachtrag (25.1.): Und so sieht es dann aus; das APoD vom 21. Sehr geil, in Mitten riesengroßen Nichts ein hochtechnisches Hitzeschild mit diesem unbekannten Meteoriten davor.

Ein Gedanke zu „Meteroitfund auf dem Mars

Kommentare sind geschlossen.