Trailer (fast) aller US-TV-Shows der Saison 2017/2018

Hallo! Serientrailerzeit!

Im Mai stellen die großen TV-Broadcast-Unternehmen immer ihren Werbekunden das kommende Programm des Jahre vor, um kostbare Werbezeit zu verkaufen. Sie veröffentlichen Trailer, die ein Ausblick auf das kommende Serienjahr geben.

Hier ist meine nach Interessantheit geordnete Übersicht der Trailer, die veröffentlicht wurden.1 Nach Network sortiert findet ihr sie kompakt im Zweitblog2.

Mein Gefühl ist, dass die Trailer von Jahr zu Jahr an Meh-igkeit zunehmen. Aber vielleicht werden wir auch einfach nur immer mehr von Netflix und Amazon Originals verwöhnt?
Trends? Patriotismus mit einem Haufen Militärserien. Spin-Offs und Wiederbelebungen. Die Comedies erscheinen mir dieses Jahr etwas interessanter als sonst – viele kommen mit unerwarteten Prämissen daher. Dieses Jahr sind es erstaunlich wenige Trailer, tatsächlich wurden allerdings auch so wenige neue Shows bestellt wie schon lange nicht mehr.

Ghosted (FOX)

Äußerst seltsame Comedy über ein ungewöhnliches Ermittler-Team, die das Übernatürliche erforschen sollen. Misfits Ghostbusters, oder so. Sieht ziemlich bescheuert, aber gut aus – und Craig Robinson!

The Gifted (FOX)

Superhelden-Serie aus dem X-Men-Universum, die aber nur lose darin spielt. Zwei Teenager entdecken ihre Mutantenfähigkeiten – müssen aber mit ihrer Familie auf die Flucht gehen, um nicht festgenommen zu werden. Sieht ganz gut aus. Showrunner ist Matt Nix (Burn Notice).

Star Trek: Discovery (CBS All Access / Netflix)

Ich oute mich: Ich bin kein großer Star-Trek-Fan. Ich finde die modernen Filme ganz gut, aber habe keine Ahnung von dem Serien- und Film-Universum von früher. Ich kann die Show also wunderbar auf mich zukommen lassen und sehen, wie der clevere Science Fiction von früher heute aussieht. Ich freu mich, denn der Trailer sieht ganz spannend aus – wenn auch etwas vollgestopft.

The Mayor (ABC)

Ein Kleinstadt-Rapper bewirbt sich auf den Bürgermeisterposten seiner Stadt – und wird natürlich dafür gewählt. Der Trailer wirkt erstaunlich lustig. Und Lea Michele kann ja durchaus gut schauspielern. Wir werden sehen!

The Orville (FOX)

Spaceballs in Serie? Count me in! Wie so häufig weiß ich nicht, wie das über mehrere Episoden funktionieren wird. Aber ich finde, TV ist reif für eine Sci-Fi-Comedy. (Mindestens so seltsam wie die Prämisse ist das Schauspieler-Ensemble. Wer würde Adrianne Palicki in einer Comedy erwarten?!)

The Crossing (ABC)

Hatten wir so oder so ähnlich schon ein paar Mal: Ein Haufen Menschen tauchen aus Zukunft/Vergangenheit/Nirwana auf und berichten von Schlimmen. Hier steht der Mystery-Regler auf 11 und am Ende des Trailers ändert sich der Spin nochmal ein wenig. Blabla Lost blabla. Wir werden sehen.

Deception (ABC)

Magier hilft dem FBI, Fälle zu lösen. Wirkt irgendwie wie von vor 10 Jahren. Und auch wenn der Hauptcharakter den Charme Patrick Janes nicht erreicht – ich bin leicht optimistisch.

Black Lightning (The CW)

Neue Superhelden-Show über einen ehemaligen Superhelden, der nach zehn Jahren Pause wieder Grund hat, zurück zu kommen. Serie kommt aus dem DC-Universum, passt also gut zum Rest der The-CW-Superhelden-Armada – aber die Show gehört nicht zum Arrowverse, wirkt auch im Trailer etwas bodenständiger.3 (Aber steht Black Lightning da am Ende in Barry Allens CSI Labor?)

LA To Vegas (FOX)

Die Comedy spielt im Flugzeug, was einen Haufen Urlauber und Spieler von L.A. nach Las Vegas bringt. Die Prämisse klingt interessant und die Witze im Trailer sind auch ok-ish. Aber wie soll das über mehrere Folgen funktionieren?!

The Good Doctor (ABC)

Genialer Jungdoktor rettet durch clevere Einfälle Menschenleben. Und er ist autistisch. Sieht aber gar nicht so schlecht aus. Der erste Overlay im Trailer referenziert House – und die Show sticht wohl ziemlich direkt in die gleiche Kerbe…

The Brave (NBC)

Militäreinsatzutruppe und ihre Einsätze. Mit drölfzehn Twists in der Pilotepisode, wie es scheint… Mal sehen, welche der 2017er Militärdramen das anschaubarste ist.

Me, Myself & I (CBS)

Drei Geschichten in einem: Alex erzählt von seinem Leben als Kind, als Erwachsener und als Senior. Hier gefällt mir die Prämisse, auch wenn ich noch keine Ahnung habe, wie das wöchentlich klappen soll.x

S.W.A.T. (CBS)

Reboot der Show über die Polizei-Eliteeinheit, die ich nie gesehen habe. Sieht sehr Polizei-Procedural-ig aus, aber das muss ja nichts schlechtes sein. Der Trailer zeigt jedenfalls ein brisantes Thema, direkt zu begin. Das ist immerhin ein bisschen mutig. Ein bisschen.

The Resident (FOX)

Brillanter Alt-Doktor vs. brillanter Jung-Doktor. Wegen der Hauptdarsteller-Riege werde ich mal anschalten, obwohl mir vom Trailer her die Show arg überdramatisch vorkommt…

Valor (The CW)

Ungewöhnlicher Stoff von The CW: Ein Militärdrama. Mit Verschwörung. Damit’s ins Network-Portfolio passt, natürlich auch mit hübschen Hauptdarstellenden und eingestreuten Sex-Szenen. Mal sehen ob’s dieser Verschwörungs-Story-Strang retten kann…

The Gospel of Kevin (ABC)

Weirde Geschichte über einen miesepetrigen Bruder, der als moderner Apostel auserwählt wurde. Die Prämisse ist seltsam – aber The Good Place gefällt mir, und das hier erinnert entfernt daran.

Alex, Inc. (ABC)

Zach Braff macht und bespielt die Serie über ein Podcast-Startup. Ich mag Zach Braff, aber seit Ende von Scrubs hat er so einen Indie-Vibe. Ich weiß nicht, ob das ins Network-TV passt. Die Show wirkt jedenfalls quirky bis interessant.

9JKL (CBS)

Royal Pains Mark Feuerstein spielt Josh, der nach einer Scheidung wegen Geldproblemen wieder im Apartment-Haus seiner Eltern gelandet ist. In der Wohnung neben ihnen. Der Trailer wirkt tatsächlich lustiger, als es die Prämisse vermuten lässt. Die Witze sind allerdings manchmal etwas billig und flach – und der Laugh-Track macht, was Laugh-Tracks halt so machen (nerven)…

Life Sentence (The CW)

Letztes Jahr gab’s einen Haufen Serien, bei der die Menschheit herausfand, dass die Erde bald untergehen wird. Die Prämisse der Show ist das Inverse: Lucy Hales Stella lebte eigentlich unter der Annahme, dass ihr Leben dank ihres Krebses bald zu Ende ist. Aber dann ist sie geheilt. Sieht ein bisschen gezwungen und albern aus, aber auch unterhaltsam. Von Scrubs Bill Lawrence.

Seal Team (CBS)

Militär, Drama, Patriotismus. David Boreanaz spielt einen Soldaten, der Teil der besten Eingreiftruppe des US-Militärs™ ist. Der Trailer legt Wert auf das schwierige Familienleben, das man so als Soldat hat. Mal sehen, ob das der Week-to-Week-Stoff sein wird. Ich hätte Jessica Paré nach Mad Men nicht als nächstes in so einer Rolle vermutet.

Dynasty (The CW)

Reboot der Serie aus den 80ern. Eine Soap über das Leben und die Intrigen der Superreichen. Hat mir viel zu viel Drama, aber hat auch Sex&Drugs&Rock&Roll’s Elizabeth Gillies und The-O.C.-Showrunner Josh Schwartz…

Splitting Up Together (ABC)

Etwas spezielles Thema (ein Paar, das sich scheiden lässt, aber zusammen wohnen bleibt), aber die Umsetzung sieht unerwartet spaßig aus im Trailer.

For The People (ABC)

Shondaland-Serie über junge Anwälte und Strafverteidiger, gleichzeitig. Mal sehen, ob das Beleuchten beider Seiten reicht, um das Genre unterhaltsam zu gestalten…

Young Sheldon (CBS)

Spin-Off von The Big Bang Theory über einen jungen Sheldon. Schlimmer Trailerbeginn, aber die Story könnte tatsächlich besser als das Original werden. Man kann einen Hauch von Diskurs erahnen…

Ten Days in the Valley (ABC)

Ich bin relativ sicher, dass diese Serie besser ist, als der Trailer. Kyra Sedgwick spielt eine TV-Autorin, deren Kind entführt wird und die das Erlebte prompt in ihre Serie einarbeitet. Aber der Trailer? Wirkt wie ein Low-Budget-Drama aus den 90ern.

Wisdom of the Crowd (CBS)

Vater erfindet App um die Entführung seiner Tochter via Crowd Sourcing zu lösen. Kommt direkt aus den Serienpremieren von letztem Jahr, fühlt sich aber noch schlechter an…

Will & Grace (NBC)

Lief vor meiner Zeit; habe ich nie gesehen.

Roseanne (ABC)

Das Original habe ich nie gesehen und das Reboot interessiert mich nicht.

Was sagt ihr? Auf welche Serie freut ihr euch? Was kann jetzt schon weg?

  1. Auch dieses Jahr gibt’s das Preview (den Ausblick) vor dem Review (mein Serienrückblick). Dafür fehlte mir bisher die Zeit. []
  2. Und natürlich, zeitnah nach erscheinen, bei Reddit. []
  3. Serien-Previews 2017: »Diese Superheldenserie wirkt bodenständig«. []