Traumberuf: Off-Sprecher

Und wenn ich einmal groß bin und das mit dem Studium nicht geklappt hat, dann werde ich einer dieser Fernsehsendungen-aus-dem-Off-Besprecher, die selbst „Die Pralinen werden jetzt von dieser Maschine einzeln in Folien verpackt“ mit einer Dramatik sagen, als würde dabei die Welt untergehen, als würden Menschen gefoltert, Steuern hinterzogen und Jesus wiedergeboren.
Oder alles gleichzeitig.
Hoffentlich gibt es bis dahin noch private TV-Sender.

6 Gedanken zu „Traumberuf: Off-Sprecher

  1. Das wirklich schlimme ist, mittlerweile ziehen die Öffentlichen mit diesem „Stil“ nach 🙁
    Musste neulich sogar irgend so eine Doku auf dem Ersten oder Zweiten abschalten. Wenn’s net spektakulär klingt, scheint es das wohl auch nicht zu sein…
    Aber was sollen die armen Sender auch machen wenn sie die fünfhundertste Wurstfabrik zeigen und die immer wieder aufs neue wirklich spannende Frage stellen „ABER wie kommt die $HierLieblingsWurstsorteEinsetzen eigentlich in die Pelle“ um dann wunderschönen Bilder eines sogenannten R-ö-h-r-e-n-s-y-s-t-e-ms zu zeigen.
    Man hätte einfach schon viel früher auf Peter Lustig hören sollen und einfach mal abschalten 😀

Kommentare sind geschlossen.