Jagshemash! Borat Pre-Screening

Das war er nun, mein erster Kinobesuch, bei dem ich Handy und Mp3-Player vor dem Metalldetektor am Eingang abgeben musste.
Der atomtiger von drüben hat mir aufgrund meiner herausragenden Errungenschafen in der Kategorie „Special Mustache Performance“ die fünfte und letzte Karte, die er vom kasachischen Informationsministerium per Taubenpost zugeschickt bekommen hatte, zukommen lassen. Wir durften also in Köln in den Genuss eines Pre-Screenings des Films kommen. Inkl. Metalldetektor und Körperbeabtastung, aber auch mit frei Trinken.

Borat. D.h. im Glanze seiner vollen Länge „Borat: Cultural Learnings of America for Make Benefit Glorious Nation of Kazakhstan„. Noch nie von gehört? Nicht schlimm. Kann man nachholen. Z.B. den Trailer anschauen. Und lachen.
Hauptdarsteller ist Sacha Baron Cohen. Den meisten wahrscheinlich besser bekannt als Ali G. Er spielt den TV-Reporter aus Kasachstan, der auszog, um von den Vorbildern in den USA zu lernen. Und stößt da auf so einige kulturelle Differenzen.
Der Film ist gedreht, als wäre alles spontan entstanden – mit Hilfe einer Handkamera. Ob dem wirklich so war, weiß man nicht. Ist aber auch egal. Rockt nämlich trotzdem.
Ich lag während des ganzen Films auf dem Boden. Quasi zumindest. Ganz, ganz großes Kino. Wie Borat und Azamat sich durch das Hotel jagen. Wie Borat den Veteranen-Frauen ganz trocken ein kleineres Hirn zusagt. Hachja. Und sogar stellenweise kritisch. Selten für einen Klamauk (Klasse Wort).

Unbedingt schauen, wenn er am 2. November im Kino ist. (Und hoffen, dass sie ihn im Originalton belassen.)
Und wenn das liebe Informationsministerium wiedermal Karten übrig hat, ich nähm ja welche.

7 Gedanken zu „Jagshemash! Borat Pre-Screening

  1. Tja, Sorry.
    Aber immerhin gehörst du nicht zum gemeinen Fussvolke.

    (Nimm dir Taschentücher mit, um dir die angelachten Tränen wegzuwischen)

  2. Eben vom „Special-Screening“ zurückgekehrt – und war bei euch auch Sacha Baron Cohen persönlich anwesend? Und das Fernsehen? Und gab’s Freibier? Ich liebe diese Pressevorführungen!

  3. Ich wollte auch in den Film gehen , Habe aber keine Karten bekommen.
    Wollte mal fragen ob der Film das verspricht was die Medien hergeben.Habe nur Ausschnitte gesehen und da zeigen sie ja immer die besen Szenen

Kommentare sind geschlossen.