10 Sachen, die man mit einer Zeitmaschine anstellen könnte

Michael hat in seinem Blog dargelegt, was man so mit einer Zeitmaschine alles machen könnte. Ich bin so frei und adaptiere meinen eigenen 10 Sachen.

Fünf gute Ideen:

  • Tunen (Tieferlegen, Chiptuning, Speichenfelgen. Auspuff. Sowas.) – vielleicht kann man dann doppelt so schnell in die Zukunft reisen!
  • Endlich das Rätsel schlechthin lösen: Was war zuerst da, Huhn oder Ei?
  • Hitler in jungen Jahren sagen, dass seine Frisur beschissen ist. Ihm dadurch ein Trauma beschehren, was ihn von allen anderen Gedanken fern hält.
  • Den Einwohnern von Atlantis zeigen, wie man Boote baut.
  • Mir eine Pizza mitbringen. Falls kalt, nochmal kurz umdrehen und sich beim Zeitreisen etwas mehr beeilen.

Fünf nicht so gute Ideen:

  • Nicht genug Sprit für die Rückreise einpacken. Gilt besonders für Reisen, die mehrere Millionen Jahre zurück gehen. Damals gab’s nämlich einfach noch kein Öl. Ha.
  • Ins alte Rom reisen und den Lateinern ihr Alphabet klauen. Ohne Buchstaben keine Zeitmaschine. Dumm.
  • Nach erfolgreichem Besuch der Mondlandung mit dem falschen Shuttle zurückfliegen.
  • Nicht zu schnell reisen. Durchbricht man erstmal die Schallmauer, wer weiß schon, wie oft das dann knallt?
  • Auf der Lost-Insel landen. Man würde sofort zum Feind erklärt und das Gerät aufgrund von storylinefernem, zu großem Mysterium in die Luft gejagt.