Ich podcaste – Pfadiblog.de Podcasting

Manchmal fallen dann doch Äpfel von unten nach oben, manchmal scheint die Sonne auch nachts: Ich podcaste. Ich trage nicht zu dick auf. Nie.
Ja, tatsächlich. Drüben im Pfadiblog, das ich ja bekanntermaßen zusammen mit Tobias und neuerdings auch mit Manuel schreibe, habe ich eben den ersten Podcast als Auftakt einer hoffentlich zahlreichen Reihe online gestellt. Nun, den Inhalt mag den Standardnichtpfadfinder nicht so wirklich interessieren, aber vielleicht ist es mal eine etwas andersrumme Möglichkeit, einen vorurteilsabbauenden Einblick in den Pfadfinderkram zu bekommen.
Leider wurde auch mein Vorschlag, den Podcast aufgrund des überaus genialen Wortspiel in Pfadcast umzubenennen abgelehnt. Naja. Die Welt ist einfach nocht nicht so weit.

Ich bin damit also jetzt auch Podcaster. Also noch mehr trendy.