toDone Studium (Version S.1)

Ein kleiner Rückblick auf mein erstes Semester des Physikstudiums an der RWTH – und auf ein bisher knappe drei Monate alleinewohnen. Durchgestrichen bedeutet ‚geschafft‘.

Physik 1 bestehen.
Lineare Algebra 1 bestehen.
Rest auch. (fast)

Evaluationsbögen nicht-maschinenlesbar ausfüllen und mit ggf. lustigen Kommentaren versehen. Durchaus auch Herzchen möglich.

Möglichst effektive und dabei zugleich hübsch wirkende Spülberge, sowohl mit trockenem, alsauch mit schon nassem Geschirr, inklusive feiner statischer Unterschiede aufgrund der Feuchtigkeitsvariationen, ausprobieren und den besten Arrangements Namen geben. (Guter Kandidat – Name: Eiffel)

Unter Gesichtspunkten der Spülwasserlanglebigkeit testen, bei welchem Essen die Verschmutzungsstoffe-Spülwasser-Relation am kleinsten ist.
Mehr davon essen.

Spaghetti zählen. Pro-Woche-Verbrauch als Graph aufstellen.

Bewegungswege zwischen Stehlampe, Nachttischlampe und Hauptlichtschalter optimieren. Besonders nachts.

Backofen anschließen.

Die am meisten das Gewissen schonende Lernabhaltungsmöglichkeit herausfinden.

Senseo Pads bereits direkt nach dem Kaffeemachen aus der Maschine nehmen.
Nicht erst beim nächsten Mal.

Die Welt verstehen.

7 Gedanken zu „toDone Studium (Version S.1)

Kommentare sind geschlossen.