Discovery: Fehler an Ventil – Neustart Samstag?

Wie die NASA mittlerweile in einer offiziellen Konferenz mitteilte, war wirklich ein fehlerhafter Sensor Grund des Abbrechens des Starts. Der Sensor ist an einem von vier Ventilen befestigt, welche den Druck des Treibstofftankes kontrollieren. Normalerweise soll durch diese Vorrichtung das Triebwerk abgestellt werden, sobald das Ventil einen Druckverlust im Tank, wahrscheinlich dann durch auslaufendes Gas, feststellt.
Eben dieses Ventil hatte gestern einen Ausfall und lieferte keine, bzw. viel zu geringe Daten. Sicherheit geht vor und deswegen „SCRUB“.
Während jetzt die Techniker am Problem tüfteln, wurde schon ein Neuanlauf angesetzt. Als frühstmöglicher, nächster Termin wurde der Samstagabend um 20:40 gesetzt. Mal schauen, ob es dieses Mal klappt.

Derweil kann man sich auf wired.com in einem Flashapplet angucken, was es so Neues am Space Shuttle gibt, und warum es einen Back-Flip vor dem Andocken an die ISS macht. [via zeitwissen:log]