Kröten

Kurzzeitig daran gedacht, Lobhymnen auf den Unerschrockenen zu singen, der die Kröten vom Teich in unserer Straße entfernt hat – schon angefangen, auszumalen, mit welchen Variationen diese Viecher wohl umgebracht worden sind oder werden können, dann aber durch wieder einsetzendes Quaken qualvoll in die schlafhinauszögernde Realität zurückgeholt worden.
Aber ich werde nicht aufgeben. Ich bin stärker als sie!

11 Gedanken zu „Kröten

  1. Wenn du eine Möglichkeit gefunden hast, wie man Frösche zum Schweigen bringt, musst du sie mir unbedingt mitteilen. Der Teich in unserer Nachbarschaft bringt mich regelmäßig zum Ausrasten… 😉

  2. Ich werde mich dieses Jahr, wie auch schon die Jahre zuvor, wohl in mentaler Durchhaltung üben. Ganz nach dem „Ohm“- und „Woozha“-Prinzip. Irgendwann werde ich die Dinger bestimmt einfach nichtmehr hören. Bestimmt. Irgendwann.
    Wenn du aber zu ‚härteren‘ Maßnahmen greifen willst, klappt bei Fröschen nicht der Schneckensalztrick? Ist zwar brutal und gemein und fies und so, aber bestimmt effektiv. Und irgendwie kommt mir das immer als erstes in den Kopf. 😉

  3. Anna: Quake 3 ist ein Egoshooter. Du weißt schon, so ein böses Spiel bei dem man Menschen, pardon Zombies töten muss und das einen total verdirbt.

Kommentare sind geschlossen.