Neutronengenerator in Handflächengröße

Im handtaschen Format kann vielleicht bald jeder seine eigene kleine Kernfusion betreiben.
Forscher haben es geschafft, mit Hilfe einer leichten Erwärmung eines Kristalls Namens „Lithiumtantalat“ in ihm eine Ladungsverschiebung hervorzurufen, die wiederum ein hohes elektrisches Feld um den Kristall aufbaut. Deuterium wird ionisiert und auf andere Deuteriumatome geschossen, dadurch enstehen schließlich Neutronen.
Man hofft, durch diese Technik einmal Kofferdurchleuchtunsgeräte kleiner und stromsparender bauen zu können, oder aber Ionenantriebe für Raumsonden kostengünstiger und effizienter herzustellen.
Vielleicht gibt es ja auch bald schon die erste Kernspaltungsmaschine in Handtaschenformat. Dann könnte ich meine revolutionäre Vision einer Taschenatombombe endlich entwickeln und an diverse Entwicklungsländer und Extrimistengruppen verkaufen…