Erstmals Licht von zwei Exoplaneten analysiert

Zuerst in der BiLD-Zeitung, dann hier im Blog.
Gut, das lag nicht daran, dass die BiLD besonders schnell recherchiert, oder vielleicht sogar richtig, nein, das lag nur an meinem Urlaub.
Zwei amerikanische Wissenschaftlerteams schafften es unabhängig von einander, das Licht zweier Exoplaneten, also Planeten anderer Sonnensysteme erstmals direkt zu analysieren. Da wäre zum Einen TrES-1, 500 Lichtjahre von der Erde entfernt, und zum Anderen HD 209458b, seinerseits ’nur‘ 150 Lichtjahre entfernt.
Nachdem beide Planeten durch übliche, indirekte Methoden als existent erklärt wurden, wurden sie mit Spitzer untersucht, im Infrarotbereich, aus diesem Grund gibt es auch keine klassischen Fotografien der Planeten. Untersucht, einmal als sie vor ihrem Zentralstern, und einmal als sie hinter ihm waren. Die Analyse gibt den Forschern zwar keine schönen Bilder, aber Informationen über diese Planeten (erstaunlicherweise nicht über Gott…), so handelt es sich um „Hot Jupiters“, Planeten in Jupitergröße mit einer allerdings aufgrund ihrer Nähe zu ihrem Stern wesentlich höhren Tempertur von bis zu 800C.
Für Wissenschaftler ist die Fotografie dennoch ein „Meilenstein“.
Wenn die gewusst hätten

Ein Gedanke zu „Erstmals Licht von zwei Exoplaneten analysiert

Kommentare sind geschlossen.