Wenn man Harald Schmidt verpasst

Das tolle an „Harald Schmidt“ ist, dass man die Sendung auf ARD verpassen kann, und danach noch ungefähr dreiundzwanzig mal die Gelgenheit hat, in verschiedenen Zeitabständen auf diversen Dritten die Show doch noch zu sehen.
Achja, und so toll den Mainzer Karneval nach Aschermittwoch extra für Bush anreißen, das können auch nicht viele.