Uri Geller im Jackson-Prozess

Der Mischael, der Jackson, jetzt isser zusammengebrochen. Auf dem Weg zum Prozess in die Notaufnahme eingeliefert worden. Ohje, ohje. Der Arme hat aber auch einen Stress.
Den Uri Geller will er auch auffahren. Ich stelle mir seine Zeugenaussage im Gerichtssaal ungefähr so vor:
„Schuldig hin oder her. Wenn wir nur alle Zusammen fest genug daran glauben, dann ist Meikel nicht schuldig. Schließt eure Augen. Nicht schul-dig. Alle zusammen, sprecht mit mir: NiCHT SCHUL-DiG. NiCHT SCHUL-DiG.“
Vielleicht soll der Herr Geller aber auch nur die Atmosphäre etwas auflockern. Wie wäre es z.B. wenn ein paar Gerichtshelfer den Richter auf seinem Stuhl hochheben und dann die Geschworen wild meditierend einen Squaretanz um die Situation tanzen? Das Hochheben natürlich nur mit purer Kraft ihrer Gedanken, und natürlich nur, wenn der Richter nicht gerade mit seiner Penispumpe rumspielt.
Kategorie: Nonsense.

3 Gedanken zu „Uri Geller im Jackson-Prozess

  1. ich glaube das meikel nicht scholdig ist und das er gewint meikel ist for meich wei ein vater dein grosste fen weir lieben disch Meikel Jackson

Kommentare sind geschlossen.