Das erste Bild eines fremden Planeten

Am Montag auf der „American Astronomical Society“ wurde ein Bild Hubbles vorgestellt, was den ersten Planeten außerhalb unseres Sonnensystems zeigen soll.
Bereits im April 2004 sind Astronomen der Europäischen Südsternwarte (ESO) mit dem VLT auf das Objekt aufmerksam geworden. Handelt es sich bei dem Fleck in der Nähe eines Braunen Zwergs um einen Planeten in dessen Umlaufbahn oder doch nur um etwas aus dem All im Hintergrund des Zwergs?
Jetzt haben Wissenschaftler das Weltraumteleskop Hubble auf die Stelle gerichtet und können mit 99,1%iger Wahrscheinlichkeit sagen, dass es sich dabei um einen Planeten handelt.

The Hubble images were compared to the earlier VLT observations to try and see if the two objects are really gravitationally bound and hence move across the sky together. (astrobio.net)

Das wäre der erste abgelichtete Planet überhaupt. Der Brisanz dieses Themas und dieser Entdeckung gerechtwerdend, wollen die Wissenschaftler erst bei einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% von einem definitiv entdeckten Planeten entdecken. Diese Prozentzahl soll durch weiter Beobachtungen der Region im April diesen Jahres durch Hubble erreicht werden.

He [Schneider] expects to be 99.9 percent sure in April when more Hubble observations are made as the planet presumably moves a bit farther along in its orbit. (space.com)

Jetzt aber schon kann gesagt werden, dass es sich bei dem einen Braunen Zwerg in 225 Millionen Lichtjahren umkreisenden Objekt um einen Planeten mit fünffacher Masse und eineinhalbfachem Durchmesser Jupiters handelt. Er befindet sich auf einer Bahn um seinen verglühten Zentralstern, die ca. 30% größer ist als die Entfernung unseres äußersten Planeten Pluto zur Sonne. Er ist damit ca. 8 Millionen Kilometer von 2M1207 entfernt.
Spannend. Bleibt abzuwarten ob es sich tatsächlich um den ersten direkt nachgewiesenen Planeten handelt. Stay tuned.
Achja, zu dem Thema kommt demnächst mehr, deswegen: eigene Kategorie :).